Außer der beschriebenen strukturellen Cranio Sacralem-Osteopathie findet das Somato Emotional Release kurz SER® (körperlich-seelische Lösung) genannt, Anwendung. Es ermöglicht auf eine liebevolle Art mit dem Körper zu gehen, um eingelagerte und eingekapselte Traumata, die im Körper eine eigene Dynamik aufweisen, mit ihren Emotionen zu lösen. Das geschieht mittels Unwinding, dem Entwirren des Körpers.


Das Konzept des SER® wurde in einer dreijährigen Arbeitsperiode (1977-1980) von Dr. Karni, einem Bioingenieur und Physiker sowie Dr. Upledger entwickelt. Im Rahmen der Forschung kamen sie auf das Konzept der Energiezyste. In diesem Konzept geht es um die Klärung bzw. Erklärung verschiedener Phänomene, die in der therapeutischen Arbeit auftraten. Sie ist als Konstrukt zu verstehen, um dieses Modell zu verdeutlichen.


Das Konzept beinhaltet, daß der Körper die Einwirkung plötzlicher Gewalt, wie sie bei Unfällen oder Verletzungen auftritt, auf zwei verschiedene Arten verarbeiten kann:


Der Körper ist in der Lage die gewaltsam auf ihn eingewirkten Kräfte zu integrieren und einen natürlichen Heilungsprozeß zu veranlassen.

Die Kräfte können nicht effektiv integriert werden, der Körper nimmt sie in sein Energiesystem auf.

Die Entscheidung, wie die plötzlich auftretenden Kräfte verarbeitet werden, wird blitzschnell getroffen. Der wesentliche Faktor, ob diese Energie integriert


oder separiert wird, ist der emotionale Zustand zum Zeitpunkt der Verletzung.


Wenn in diesem Moment Gefühle von Ärger, Wut, Angst, Trauer oder Sätze und Einstellungen wie ich schon wieder, das kann nur mir passieren, ich habe es nicht besser verdient vorherrschen, so ist es höchstwahrscheinlich, daß nicht genug Energie zu Verfügung steht, um die aufprallende Kraft zu integrieren.




Nachdem der Körper die Energie aufgenommen hat, muß er irgendwie mit ihr umgehen. Die häufigste und einfachste Reaktion ist, die Energie zu isolieren. Sie wird mit einer Art energetischer Mauer umgeben und eingekapselt. So entsteht eine Energiezyste. Das Gebiet der Zyste ist ein klar umgrenztes Gebiet im Gewebe. In ihm schwingen die Partikel höher als im umgebenden Gewebe, die Entropie ist größer. Die Ionen und Moleküle bewegen sich hier unorganisiert und chaotisch. Sie können somit ihre ursprüngliche Aufgabe im Körpersystem nicht mehr erfüllen. Sie verändern das Gewebe in Bezug auf Temperatur, Hautbeschaffenheit und -aussehen sowie Schmerzempfindlichkeit. Die Stelle an der die Zyste eingelagert wird, ist nicht vorhersagbar.


Die Energiezyste ist eine Dysfunktion, weil sie normale Körperfunktionen behindert bzw. blockiert. Der Organismus muß sich auf diese Zyste einstellen, sie umgehen, um seine normalen Funktionen zu gewährleisten.


© 2014 Lydia Patze

Counter